Über uns

philosophie

Medienkonzepte für Schulen müssen benutzerfreundlich und zuverlässig sein.

Seit über 15 Jahren entwickeln wir Medienkonzepte für und mit den finnischen Schulen. Im Laufe der letzten Jahre hat die technische Komplexität von Informationstechnik stark zugenommen. Deshalb ist es immer wichtiger, dass das Lehrpersonal in den Schulen einen Partner hat, der bei der Anwendung der Technik passende fachliche Unterstützung anbieten kann und sich um die Technik unter der “Motorhaube” kümmert. Das Ungewöhnliche an unserem Unternehmen ist die Mischung von IT-Expertise mit pädagogischem Fachwissen. Wir beschäftigen sowohl Software-Spezialisten als auch ehemalige Lehrer.

Wir legen viel Wert auf die Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit der gesamten IT-Ausstattung in Schulen. Keine Technik ist sinnvoll, wenn sie zu kompliziert oder nicht zuverlässig einsetzbar im Unterricht ist. Unser Konzept ist z.B. so ausgelegt, dass alle Updates und Aktualisierungen von Geräten so automatisch und so stattfinden, dass Nutzer davon nichts wahrnehmen können.

Außerdem bieten wir Lehrern noch eine sehr beliebte zusätzliche Funktion: Lehrer können vergessene Passwörter ihrer Schüler in Sekunden selbst erneuern. Das neue Passwort wird automatisch in allen Diensten aktualisiert- und der Unterricht geht weiter.

Die firmengeschichte

Vor 15 Jahren hat eine finnische Lehrerin unbeabsichtigt eine Firma gegründet. Wie ist es dazu gekommen?

Ganz am Anfang hatte eine finnische Lehrerin Probleme mit der IT-Ausstattung in ihrer Schule. Oft war die unzuverlässige Technik die Ursache für Unter-brechungen im Unterricht. Sie hat sich dann über diese Sorgen zuhause beschwert und ihr Mann, der in der IT-Branche arbeitete, war schnell davon überzeugt, dass Lehrer eine bessere Ausrüstung brauchen. Dieser Herr hat die Firma Opinsys gegründet. So ist es dazu gekommen, dass wir uns von Anfang an als Ziel gesetzt haben, den Lehrern zuverlässige und leicht zu handhabende Technik anzubieten, welche sie auch pädagogisch sinnvoll im Unterricht einsetzen können.

Kontakt

Möchten Sie mit uns in Verbindung treten?

Timo Ranz hat früher u.a. als Lehrer gearbeitet. Er ist in Deutschland geboren und er spricht Deutsch, Englisch und Finnisch. Sie erreichen ihn u.a. per Email, per Whatsapp und telefonisch.

E-Mail: timo.ranz@opinsys.de

Telefon: +358 44 536 5412

.

standorte & Kunden

Heute haben wir Kunden in ganz Finnland und in der Umgebung von Basel in der Schweiz. Unseren Hauptsitz haben wir in der mittelfinnischen Stadt Jyväskylä.

Die Gesamtheit unserer Technik ist so verfeinert, dass heute zehntausende Laptops, Computer und Tablets betriebssicher funktionieren. Von den 311 Kommunen und Städten in Finnland ist Opinsys in ca. 40 Orte in der schulischen Umgebung präsent. Dieser Anteil auf die deutsche Verhältnisse umgerechnet würde folgendes bedeuten: von den deutschen Gemeinden wären ca. 1300 Opinsys-Kunden und von den deutschen Städten wären wiederum ca. 250 Opinsys-Kunden.

nachhaltigkeit

Möchten Sie auf die Lebenslaufkosten von Informationstechnik achten?

Als ein Teil der Lebenslaufkosten von Informationstechnik sollte man auch den Stromverbrauch in Betracht ziehen.

Als Grundlage der IT-Ausstattung in den Schulen bevorzugen wir Laptops. Nicht nur, weil sie weniger Strom als normale Computer verbrauchen aber auch, weil sie durch die zentrale Steuerung für die Nacht automatisch ausgeschaltet werden können.

Aus dem Blickwinkel von Lebenslaufkosten und Ressourcenverbrauch ist es außerdem vorteilhaft, dass man auch die älteren Geräte immer noch verwenden kann, da sie meistens sehr gut noch mit unserer Software funktionieren. Das für den schulischen Gebrauch optimierte Betriebssystem von Opinsys belastet die Computer nicht so stark wie andere Systeme und so kann man die IT-Ausstattung sehr agil und kostenoptimiert erweitern und ausbauen. Das Verlängern der Lebensdauer von Computern hat also auch eine umweltschonende Auswirkung.